Archiv für den Monat: Mai 2016

Faszination LEDER

Gezeichnet von Gebrauchsspuren, bis an den Rand vollgestopft, geliebt we ein kleines Kind, die Handtasche ist ein intimer , mit dem Körper verwachsenes Teil, ein kleines Haus für unterwegs Handtaschen sind ein Statement und machen einen gesamten Look erst richtig aus.

Oft werde ich gefragt, was ist eigentlich “Leder”? was macht es aus, wie erkenne ich eine Wertigkeit, hier ein Versuch einer kurzen Erläuterung:

Leder ist ein veredeltes Naturprodukt, unglaublich

  • faszinierend
  • langlebig
  • reißfest
  • haltbar
  • zeitlos
  • klassich
  • modisch
  • hautsmpathisch
  • winddicht
  • atmungsaktiv
  • weich

interessant ist beispielsweise, dass aus ca. 100 kg roher Haut ca. 25 kg fertiges Lederhergestellt werden konnen und vor allem die Tatsasche, dass

Rinder (und andere Tiere) nicht wegen des Lederbedarfs geschlachtet werden, sondern es steht  stets die Fleischgewinnung im Vordergrund.

 

Leder

Leder lässt sich in folgende Lederarten kategorisieren:

Narbenleder

  • naturelle Leder, also ohne jegliche Farbestoffe
  • Anilien-Leder, Narbenbild bleibt vollends sichtbar, es werden nur nichtdeckende Farbstoffe verwendet, sehr hochwertiges, edles Leder
  • pigmentierte / zugerichtetet Leder, Narbenbild ist nur eingeschränkt sichtbar, gute Farbabdeckung & Gleichmäßigkeit der Oberfläche, es wird eine Farbschicht mmit Pigmenten aufgetragen

Spaltleder

  • zur Gewinnung von Spaltleder wird die untere Retikularschicht der Haut abgetrennt
  • bei Spaltleder fehlt die Papillarschicht
  • Spaltleder verfügt nicht über die hohen, strapazierfähigen Eigenschaften von Nasrbenleder
  • günstiges, minderwertiges Material
  • kein Narbenbild erkennbar

Rauleder

  • Veloursleder: gleischseite = Schauseite, Narbenseite erhalten oder entfernt
  • Nubukleder: Narbenseite = Schauseite
  • Wildleder: nur wild lebende Tiere, Narbenseite = Schauseite